Ein perfekt sauberer Kühlschrank: So geht´s

Ein Leben ohne Kühlschrank? Für uns undenkbar. Allerdings benötigt auch der modernste Kühlschrak regelmässig etwas Pflege und vor allem eine gründliche Reinigung. Denn weil im Kühlschrank ganz unterschiedliche und teils leicht verderbliche Lebensmittel nebeneinander gelagert werden, bilden sich leicht Schimmel, Bakterien und Keime. Eine regelmässige und gründliche Reinigung des Kühlschranks ist daher unbedingt zu empfehlen. Denn nur in einem sauberen Kühlschrank lagern die Lebensmittel auch wirklich hygienisch.

Was es für die Reinigung braucht

Neben einem kleinen Eimer brauchen Sie einen Schwamm, etwas Natron oder Essig, ein Wischtuch und ein Tuch zum Nachtrockenen.

Schritt für Schritt zum sauberen Kühlschrank

  • Gerät ausschalten, Netzstecker ziehen.
  • Lebensmittel ausräumen und z.B. in einer Kühlbox zwischenlagern.
  • Alle Ablagen und Schubfächer entnehmen, mit warmem Wasser und Spülmittel reinigen, abtrocknen.
  • Innenwände des Kühlschranks mit feuchtem Lappen reinigen. Zur Beseitigung von Gerüchen kann eine Natronlösung (2 Esslöffel Natron auf 1 Liter Wasser) oder Essigwasser verwendet werden. Beides wirkt desinfizierend und beseitigt Gerüche. Danach Gerät gut mit einem in klarem Wasser getränkten Wischtuch säubern und zum Schluss gründlich trockenreiben.
    WICHTIG: Niemals Scheuerschwämme oder scharfe Putzmittel verwenden.
  • Ablauföffnung für Tauwasser mit einem Wattestäbchen reinigen
  • Ablagen und Fächer wieder einbauen, Netzstecker einstecken, Gerät einschalten.

Haben Sie Fragen zu modernen Kühlgeräten?

Rufen Sie uns an oder kommen Sie vorbei. Wir beraten Sie gerne!

Darauf sollten Sie bei einem neuen Kühlschrank achten

  • Hochwertige und funktionale Beschläge und Scharniere (z.B. Flach- statt Schleppscharniere)
  • Hochwertige, flexible und leicht zu reinigende Innenraumausstattung (Vario) mit bruchsicheren, rahmenlosen und kratzfesten Glasablagen und Abstellflächen mit Auszugsmechanik. Auch Teleskopschienen bei den Schubfächern, Auszügen und Vollauszügen im Gefriergerät sind wichtig, denn diese sorgen für leichtgängige Nutzung und perfekten Überblick.
  • Multizonen-Einteilung und Kaltlagerfächer für Gemüse/Obst, Fisch/Fleisch, Milchprodukte etc. sowie sinnvolle Einteilung der Fächer (z.B. Snackboxen, Butterboxen)
  • Grosszügig bemessene Flaschenhalter, in die auch 1,5-Liter-Petflaschen passen sowie Flaschenhalter zur platzsparenden Liegend-Lagerung, z.B. von Weisswein, Champagner.
  • Abtauautomatik und No-Frost-Technologie
  • Schnellkühlung, Schnellgefrier- und Urlaubsfunktion
  • Praktikable, zweckmässige und helle Innenbeleuchtung, z.B. mit LED-Flächen in den Wänden.